March 2008


Mhh mittlerweile ist mein Charakter “Kabash” auf Lv 67 angekommen… und hat so einiges Miterlebt.

Erstmal ein bisschen aus meinem Gildenleben:
Es entwickelt sich alles sagen wir mal…. Perfekt^^
Unser Heiler in der Gilde (und auch Gildenmeister) Santiana (Lv 70, Champion der Naaru unter anderem) ist glaube ich mit der beste Heiler auf dem Server… Mit ihm zusammen können wir die lustigsten Grp aufstellen..

Wenn wir als 5er Grp in eine Instanz gehen sieht das so aus:

Santiana (70er, Priester)
Pande, (70er, Furor-Krieger)
Tochol, (Neu 70er, Furor-Krieger)
Endalin (Neu 70er, Wilderkampf Druide)
Kabash (Lv 67, Kampf-Krieger)

Also so gesheen bin ich das Nesthäckchen^^ vll. liegt daran das Santiana mich unbedingt auf 70 haben will :)

Also da haben wir an einem Abend folgende Instanzen durchlaufen, besser gesagt, durchrannt:

Krypta, Sethekhallen, Managruft, Höhle der Zeit 1

Wir hatten nur einmal in den Sehekhallen einen Wipe, da Pande durch einen Mob durch die Wand gefeart wurde^^ was aber auch recht lustig war, wie er sagte im schwarzen Loch auf einen GM zu warten (Der ließ übrigens nicht lange nach Ticketeröffnung auf sich warten, max 5 min)

So gestern wurde ich von einem Pala 70 angesprochen ob ich nicht Lust hätte in der Krypta zu tanken. Ich meinte gleich das er aber nicht zuviel erwarten solle, da ich nicht auf Schutz bin.
Das schien aber nciht sonderlich zu stören. Also ging ich mal in die Grp, eig recht gute zusammenstellung…

Pala (70er, Vergeltung)
Jäger (68er, Treffsicherheit)
Magier (66er)
Pala (70er, Heilig)
únd meine wenigkeit

Ok Pala auf Heilig find ich eig. gut (mein Lv 26 Pala Twink ist auch auf Heilig)

Doch was war: Nach den ersten 6 Mobs gleich der erste wipe (es war eine 3er Grp mit Falke). Ich schildere Mal die Situation
Ich geb dem Mage ein zeichen zum sheepen, gut hat er gemacht, ich pull die restlich mit der Armbrust in einen Gang rein und binde sie an mich, Pala (Vergeltung) Läuft vor und greift Sheep an mit glaub Kreuzfahrerstoß und Weihe, Pala (Heilig) Sieht dies und dass Pala (Vergeltung) den Mob nicht schafft. Also konzentriert er seinen Heal auf Pala (Vergeltung) und hat mich vergessen. Also ich tot dann Pala1, dann Pala 2, dann Jäger (der kein Pet dabei hatte -.-) und der Mage ließ sich auch bald auf dem Friedhof blicken…

Naja es gab insgesamt 6 Wipes darin, also lösten wir die Grp auf…

Mir schwirrte danach ein Satz durch den Kopf, “Heiler in Platte, der Paladin”.

Also mal ganz ehrlich, Paladine können viel und das auch gut zum Teil, das will ich gar nicht bestreiten aber in der Scerbenwelt als Main Healer zu fungieren ist… nun ja unsinnig.
Da haben Priester und Druide als Healer mehr drauf schon alleine durch ihre HoTs…
Bis Lv 50 können sie eig. recht gut Mainhealer spielen, aber woran liegt das, dass sie danach (viele zumindest, vll nicht alle) einfach nicht mehr reichen als einziger Healer.

Santiana bei uns reicht auch aus… und 4 Tankls fressen ne Menge Schaden, aber die Wipes blieben aus, Er ging nicht einmal mal /oom…

Naja, eure Meinung interessiert mich, soltlen Paladine in der Scherbenwelt als einzige Mainhealer fungieren oder Lieber als Hybrid?
Meine Meinung: Keine Paladine mehr als Mainhealer in der Scherbenwelt!

Und bitte keine Kommentare wie: Palas sind viel cooler als Krieger oder Dudus oder Hexer oder MAges oder Prist oder Schamis oder bla bla bla…

Also benehmt euch zivilisiert und postet was das Zeug hält aber spamt nicht.

Grüße Kabash

P.S. die texte werden auch imemr länger, naja wünschen allein einen schönen Feierabend, ich amch jetzt Schluss für Heute mit Arbeiten^^

Nachdem Blizzard bereits letztes Jahr gerichtlich gegen Goldverkäufer vorgegangen ist (Meldung im Forum, Berichterstattung auf virtuallyblind.com), gehen sie jetzt auch gegen die Hersteller von Bot-Software vor. Die genaueren Hintergründe, Vorgehen und die Funktionsweise der amerikanischen Gerichte kann man hierzu auf folgenden zwei Seiten nachlesen:

Virtually Blind: WoW Glider Summary Judgment Motions Filed; Blizzard Exhibits Include Castronova Expert Report
Terra Nova: Blizzard v WoW Glider: Interesting, no?
Heise Newsticker: WoW- und Cheat-Bot-Hersteller streiten vor Gericht
Golem: Blizzard hat Macher von World-of-Warcraft-Bot verklagt

Ich habe in der Vergangenheit schon immer wieder Links aus Kommentaren, mit denen die Bot-Software beworben werden sollte, aus EULA-Verstoßgründen entfernt, und sehe mich somit nur bestätigt, dass solche Software das Spielvergnügen und die Spielökonomie nur stört.

Nachtrag mit neuen Links (2008-05-05):
Virtually Blind: Responses to Summary Judgment Motions Filed in World of Warcraft Glider Bot Lawsuit
Virtually Blind: Digital Rights Advocacy Group Public Knowledge Weighs In On World of Warcraft Glider Bot Case

Nachtrag mit neuem Link (2008-05-20):
Virtually Blind: MDY v. Blizzard Bot Lawsuit Replies to Motions for Summary Judgment Filed; Ready for Argument

Nachtrag mit neuem Link (2008-06-17):
Virtually Blind: MDY v. Blizzard Bot Suit Judge Requires Blizzard to Respond to Amicus Brief on Copyright Issues

Nachtrag mit neuem Link (2008-06-21):
Virtually Blind: Blizzard Responds to Amicus Brief in MDY Bot Suit

Nachtrag mit neuem Link (2008-07-17):
Virtually Blind: Blizzard Wins Key Judgments Against WoW Bot Maker MDY on Copyright and Tortious Interference Claims

Nachtrag mit neuem Link (2008-09-29):
Virtually Blind: MDY Agrees to Pay Blizzard $6m in Damages in World of Warcraft Bot Lawsuit, Pending Appeal

Jaja, wie doch die Zeit vergeht…
Mittlerweile ist mein Krieger Kabash auf Level 65 angekommen und freut sich nun auf die Gildenfusion von meiner und einer etwas größeren Gilde.
Zudem muss ich sagen hatte sich meine ehemalige Gilde „Krieger des Lichts“ mit dem „Battalion der Allianz“ vereinigt…
Davon hielt ich und etwa die hälfte der anderen Leute nicht allzu viel. Also beschlsosen wir uns zu teilen. Die eine hälfte ist immer noch im Battalion, während ich und einige andere in die damals schon befreundete Gilde NECRO eintraten.
Nun es wurde dann am Freitag bekannt dass wir höchst wahrscheinlich mit der Gilde fusionieren. Es handelt sich um die Gilde „The Untouchable“ (51 Spieler stark, zum vergleich NECRO hatte 19 Spieler)
Also eine Mittelgroße Gilde… auf anderen Servern. Es gibt bei uns auf dem Server leider jede Menge „Newbie Gilden“ die für 2 Wochen bestehen und dann zerbrechen. Es gibt vielleicht 10 große Gilden die es länger als 6 Monate gibt.
Aber zurück zum Thema. Ich darf mich über einen Quest Begleiter freuen der mit mir zusammen in Nagrand Questet (traumhaft schön da *schwärm* ) Es handelt sich hierbei um einen 66 Druiden.

Das wahrscheinlich beste für mich: Ich bin ja nicht der sooo große Quester… ich geh lieber in Instanzen. Da gibt’s in kürzerer Zeit mehr EP, mehr und bessere Gegenstände und es macht mehr Spaß. (Nein ich bin kein Farmer dadurch). Wobei mir Questen im Moment wieder richtig Spaß macht…

Ebenfalls haben die 7 70er bei uns ein Riad abkommen mit einer anderen größeren Gilde. Zusammen wir jeden Montag und Freitag Karazhan geraidet. Sobald wir 10 70er haben wird das Verhältnis wohl aufgelöst und man geht nur noch Gildenintern nach Kara. Auf dem Farmstatus ist es ja schon fast.

Was gibt’s noch so zu berichten? Hab solangsam den Reiz am PvP entdeckt (aber nur das geschlossene, nicht das öffentliche oder gar das mutwillige töten von Lv 20 Spielern)
Ein paar Ehrenpunkte konnte ich dadurch schon mal sammeln. Mein 2h Gladi Schwert hab ich schon mal^^
Epic Mount hab ich auch… war ja nicht sooo teuer… 595 Gold insgesamt. Nein ich hab mir keinen komischen Kriegstiger geholt mit Abzeichen… Damit läuft bei uns ja fast jeder rum, wie langweilig. Aber missen will ich das schicke neue Pferdchen nicht mehr. Aber das Geld liegt echt auf der Straße rum… Man muss es nur aufheben.

Naja habe vor heute Abend mal mit meiner Gilde durch die Managruft zu rushen und dabei ein paar Gegenstände zu bekommen ;)
Am Wochenende stehen auch schon ein paar Inis und ein „Alter Raid“ an der Tagesordnung. Also ich bin gespannt.

Gruß
Euer Dennis

Ich gestehe: Gestern habe ich gepetzt! Ich habe einen Spieler aufgrund seines Namens beim GM angeschwärzt! Wie kam es nun dazu? Tja, das war so…

Ich spiele auf einem Rollenspielserver. Dort gibt es bestimmte Richtlinien was das Verhalten und insbesondere die Namensgebung angeht. Die aber leider grundsätzlich nicht eingehalten oder durchgesetzt werden. Was viele Rollenspieler äußerst verärgert. Kann ich gut verstehen, denn schließlich wurden extra für sie bestimmte Server eingeführt, auf denen sie ihrem Hobby frönen können.

Ich muss an dieser Stelle allerdings zugeben, dass ich kein richtiger Rollenspieler bin, ich bin lediglich auf dem Server da bereits Freunde von mir dort waren und ich so direkt Gesellschaft hatte. Auch diese sind keine Rollenspieler, sondern haben diese Serverart gewählt, da dort prozentual weniger LOL-Kiddies herum rennen. Zumindest in der Theorie. Aber egal, deswegen habe ich kein schlechtes Gewissen, denn ich denke, dass das in Ordnung geht, schließlich würden die echten Rollenspieler sonst im End-Content vor Problemen stehen, da die Welt nicht ausreichend bevölkert wäre um richtige Raids zu organisieren. Und, vor allem, halte ich mich an die wichtige Regel:

Es ist ein Rollenspielserver! Verhalte dich entsprechend!

Das bedeutet für mich: Einen vernünftigen Namen wählen, sowohl für den Char als auch für die Gilde. In den öffentlichen Channels in ganzen Sätzen, unter Beachtung der Rechtschreibung, Zeichensetzung, der Existenz von großen und kleinen Buchstaben sowie unter Vermeidung von Abkürzungen schreiben. Auf rollenspielkonforme Kontaktaufnahme ebenso rollenspielgerecht antworten. So störe ich, zumindest hoffe ich das, niemanden der dort versucht sein zweites Ich auch richtig auszuleben.

Scheinbar bin ich mit dieser Einstellung aber recht alleine. Denn Namen wie “Superhexe”, “Höllenesel” und ähnliches sind leider gang und gebe. Schade.

(An dieser Stelle ein kleiner Hinweis: Alle Namen wurden und werden von mir leicht verfremdet. Aber nur leicht.)

Warum machen Leute das? Es gibt schließlich genug – praktisch weit aus mehr – Server die nicht auf Rollenspiel ausgelegt sind und wo man sich nennen kann wie man will. Ich denke da gibt es zwei Sorten von Leuten. Die erste Sorte ist einfach unachtsam, neu dabei oder sonst etwas und hat sich darüber keine Gedanken gemacht bzw. weiß überhaupt nicht was ein Rollenspielserver eigentlich ist. In unserer Gilde, so muss ich leider sagen, haben wir auch so einen. Er hat seinem Char den Markennamen eines alkoholischem Getränkes gegeben. Finde ich äußerst unpassend, habe ich entsprechend angemerkt, aber da er vollkommen neu in der Welt des Kriegshandwerkes ist, stehe ich da drüber. Zumindest benimmt er sich ordentlich und würde seinen Namen wohl auch klaglos ändern sollte ihn ein GM darauf ansprechen. Die andere Sorte Leute macht das aus Böswilligkeit. Leider. Um Rollenspieler zu ärgern. Weil sich diese “Freaks” ja nicht wehren können. Und das finde ich frech.

Als ich mir nun gestern Abend mit Zhod, meinem untoten Priesternachwuchs, die Beine vertreten wollte, geschah folgendes: Eine “Horrorbraut” suchte im Handels-Channel nach jemandem, der sie durch den Flammenschlund ziehen würde. Da wurde sie von einem Rollenspieler darauf hingewiesen, dass ihr Name doch recht unpassend wäre. Und wie es sich in WoW gehört, ging dann die Diskussion los. Als Nicht-Rollenspieler finde ich solche Namen zwar unverschämt, störe mich aber nicht so sehr daran, dass ich Tickets schreiben würde. Da hätte ich auch viel zu viel zu tun. Als sich aber ein “KillaClown”, Schurke natürlich, einmischte und meinte Sätze wie “LOL ihr Kiddies, was pisst ihr euch so an????” spammen zu müssen und dann auch noch seine Unangreifbarkeit mit Aussagen der Sorte “Meldet mich doch! Blizz wird eh nix machen!” bekräftigen wollte, ja, da habe ich mir gedacht, schauen wir doch mal was passiert. Und ein Ticket geschrieben.

Photobucket

Ich habe den kleinen Clown auch direkt in meine, ansonsten leere, Freundesliste aufgenommen um die Sache so weiter verfolgen zu können. Scheinbar war ich nicht der einzige der ihn gemeldet hatte, denn eine knappe halbe Stunde später hieß es “KillaClown ist offline“. Aber nur für kurze Zeit. Denn wenig später musste ich lesen “KiddySlapper ist online“. Große Leistung, mein Freund. Ganz große Leistung. Wie der Zufall es manchmal so will, meldete sich wenige Sekunden später ein GM bei mir um mein noch immer offenes Tickt zu bearbeiten. Wir waren beide der Ansicht, das beide Namen auf einem Rollenspielserver nichts zu suchen hätten und dass es doch richtig dreist wäre, sich nach einer erzwungenen Namensänderung wieder so blöde zu benennen. Da es mittlerweile schon recht spät war, vertraute ich auf das Versprechen des GM sich darum zu kümmern und loggte mich aus.

Als ich heute mal schauen war, was sich denn nun getan hätte, habe ich gesehen, dass sich der Typ nun zumindest auf einen rollenspieltechnisch nicht anstößigen Namen festgelegt hatte. Jetzt bin ich ein bisschen hin und her gerissen. Soll ich mich freuen, dass die GMs sich relativ schnell darum gekümmert haben, oder soll ich mich ärgern, dass man sie erst mit der Nase darauf stoßen muss und dass sie einer Person, die offensichtlich böswillig (zumindest nach dem ersten Umbenennen) stören will, nicht einfach mal eine kostenpflichtige Namensänderung verpassen…?

Was meint ihr dazu?