Ich gehöre zur fast ausgestorbenen Gattung der Frauen in WoW. Okay, ganz so schlimm ist es nicht, nur ca. 95% aller weiblichen Charaktere sind männlich gesteuert. Wie heisst es so schön: wenn ich schon den Großteil meines Lebens damit verbringe, auf den Hintern eines Charakters zu schauen, kann’s auch ruhig ein ansehlicher sein. ;)

Und so spiele ich immer weibliche Charaktere und kann mir das Lachen nicht verkneifen, wenn ich wild angebaggert werde. Hach, war das schön, als ich auf Stufe 9 Murlocs im Wald von Elwynn verkloppt habe, und plötzlich strippt ein Zwergenpaladin für mich und wirft mir Küsse zu. Mein Herz hätte er gewinnen können, wenn er diese Horror-Murlocs getötet hätte, von denen 3 auf mich eingeschlagen haben. Eiskalt habe ich ihn abblitzen lassen.

Zu meiner Person: bin 34, arbeite im IT-Support, bin also an das Leben in reinen Männer-Domänen sehr angepasst. WoW spiele ich seit dem 1. März, nach anfänglicher Totalverweigerung was MMORPGs angeht. Da ich sehr viele Freunde auf der Insel habe, spiele ich recht häufig auf den UK-Servern, mit, man staune, Freundinnen, die ich zu WoW bekehrt habe. Da ich diese Charaktere recht selten spiele, werdet ihr also nur wenig ulkige Geschichten von meinen Low-Level Charakteren hören. Viel häufiger spiele ich Ishgrinnac, die knallharte Troll-Schamanin, derzeit Stufe 48, Tolera, die fluffige Nachtelfen-Jägerin, derzeit Stufe 30 und Nalene, die hervorragend aussehende menschliche Kriegerin, auf Stufe 23. Da ich persönlich die Quests zwischen Stufe 40 und 50 fürchterlich finde, liegt Ishgrinnac auf Eis, und ich arbeite an meinem grossen Projekt: ‘Ich will Tank sein!’ Nalene hat die meiste Spielzeit im Moment.

So, jetzt aber ab zu Flickr.com, damit ich euch auch bald mit Screenshots beehren kann. Ich freue mich, im Team zu sein. :)