40 Männer und Frauen.
1 Schlachtzug.
4 Städte.
1 Mission : die Anführer der Horde müssen sterben.

Erstes Ziel : Silbermond, Stadt der Blutelfen und Heimat von Lok’Tharon. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten ( wo is hier der Chef ? ) und zu portenden Nachzüglern machten wir uns beinahe unbeschadet ans Werk. Die 2 Hordler die zu verteidigen versuchten wurden kurzerhand ” kaltgestellt”.

Nachdem Lok’Tharon gefallen war, entwischten wir durch Portale nach Theramore – Marschrichtung Donnerfels. Sammelpunkt : Teufelsfelsen, Nachzügler porten und Taktik besprechen im TS. Gemeinsam die beiden Aufzüge gestürmt und uns vor Bluthuf versammelt, bevor er dann durch Allianzenhand ins Gras biss.

Dritter Halt war Ogrimmar – gleichzeitig das schwierigste Unternehmen. Primetime auf dem Server, Orgrimmar voll und wir sammelten uns am Nebeneingang. Mir zitterten ein wenig die Knie, als unsre Gruppe mit Juhu die Stadt stürmte und sich auf den Weg zu Thrall machte. Wobei ich sagen muss, Vol’Jin ist nicht ohne – die verteidigende Horde auch nicht :o)

Letzter Halt war Unterstadt. Sammeln am Nebeneingang, buffen und rein. Alle Teilnehmer des Raids fühlten das Fell des schwarzen Bären schon fast als wir uns daran machten, Lady Sylvannas ihr untotes Licht auszuknipsen.

Nach eineinhalb Stunden und vielen Schweißperlen später bekamen wir Post vom König :

http://img3.imagebanana.com/view/wa1ts855/WoWScrnShot_120908_184350.jpg

Da war er also : der schwarze Kriegsbär. Was gibt es schöneres, als sich auf diese Tier zu schwingen und in den Sonnenuntergang zu reiten.