Als erster Blogger in diesem Projekt, wünsche ich allen Lesern verspätet ein frohes neues Jahr. Da ich die Feiertage abseits von Azeroth verbracht habe, gab es kaum etwas interessantes zu berichten. Nun wo langsam jedoch wieder Normalität im Leben einkehrt, wird es Zeit für eine Rückkehr auf den eisigen Kontinent.

Leider ist während meiner Abwesenheit das Winterhauchfest an mir vorbeigezogen. Zwar konnte ich meine Geschenke einsacken aber letztendlich wurden nicht alle Achievements erfüllt. Ich kann jedoch damit leben und wenn ich sehe, wie sich die Spieler gegenseitig abgezockt haben, kann ich wirklich nur den Kopf schütteln. So wurden “kleine Eier” auf Guldan für 30g pro Stück verkauft (benötigt für Winterhauch-Rezepte), während diese normalerweise im Stack für 1g weggehen. Da ist man wirklich froh diesen Weihnachtswahnsinn übersprungen zu haben. Mit dem Fest der Liebe hatte das nichts zu tun.

Nachdem ich mich in diesem Projekt vor einigen Wochen als Schattenpriester vorgestellt habe, muss ich dieses Statement mittlerweile wiederrufen. Aufgrund der Tatsache, dass unsere Hauptheiler die Gilde verlassen haben, sprang ich kurzerhand ein. Für jemanden der doch nie zuvor in einem Dungeon geheilt hat, war diese Erfahrung wirklich befremdlich. Folglich war der erste heroische Dungeon auch ein fröhliches Sterben. Mittlerweile habe ich mich jedoch an die neue Rolle gewöhnt. Trotzdem muss ich ehrlich zugeben, dass ich mich darauf freue, endlich wieder meine Schattenform anzuziehen.