Mecker


Unter worldofwar.de gibt es einen sehr guten Artikel, der die Themen Langzeitmotivation, Gelegenheitsspieler, 5er-Instanzen und ähnliches zum Thema hat. Sehr lesenswert.

Es ist und bleibt ein fantastisches Spiel. Aber es entfernt sich immer weiter von den Spielern, die auch nach Level 60 und 25mal Scholomance auf der Suche nach weiteren Inhalten sind. WoW hat bereits mit den Battlegrounds bewiesen, dass man sich sich eher an die Hardcore Fraktion wendet und den Wettkampf Gedanken betont. Das Itemsystem trägt ebenfalls seinen Teil zu diesem Eindruck bei. Es ist vollkommen in Ordnung, dass die großen Raidgruppen auch besondere Items finden. Aber warum darf der Solo- oder 5 Mann Instanzen Spieler nicht auch einmal ein besonderes Item finden? Warum muss man für einen „respektvollen“ Ruf bei der Thoriumbruderschaft unbedingt nach Molten Core?

Ich selbst merke an mir, dass ich mit Level 60 inzwischen weniger begeistert spiele, als noch mit Level 25 oder 45.
Ist ja auch klar: Die ersten Level taucht man als Spieler in etwas Neues ein, es gibt so viel zu entdecken und zu erledigen. Im Laufe der Zeit hat man viele interessante Dinge gesehen und erlebt und hat eventuell das Ziel vor Augen, die momentan höchste Stufe zu erreichen.

Bis dahin (oder auch schon enige Stufen früher) kann ich mir vorstellen, dass es nicht soo große Unterschiede zwischen den Spielern gibt. Aber dann, mit Erreichen der hohen Levels, hat man irgendwann die Möglichkeit, in die High-Level-Instanzen wie den Geschmolzenen Kern, Blackwing-Lair und so weiter zu gehen. Und hier, denke ich, „trennen“ sich die Spieler: Die einen haben Zeit und Lust, immer und immer wieder die Schlachtzug-Instanzen zu besuchen und auf gute Drops zu hoffen. Die anderen haben vielleicht ebenfalls die Lust dazu, aber größtenteils einfach nicht die notwendige und alles entscheidende Zeit. Weder für die teilweise umfangreichen Vorbereitungen, noch für den Instanz-Besuch selbst.

Statt dessen erfüllt man dort mal ’ne Quest, besucht mal ein Schlachtfeld oder eine kleine Instanz. Aber irgendwann ändert sich etwas. „Langweile“ will ich es nicht nennen, das wäre übertrieben. „Routine“ passt auch nicht wirklich. Eben ein Gefühl wie „Was kann ich jetzt noch machen?“.
Bei mir persönlich ist es derzeit so, dass ich noch Spaß am Spielen habe. Und eine Weile wird das auch noch so bleiben.
Trotzdem habe ich mich schon einige Male gefragt, was mich denn als Gelegenheitsspieler überhaupt noch erwartet …?

Die wirklich guten Items – und wer möchte die nicht haben – gibt es zum sehr großen Teil nunmal nur in den „großen“ Instanzen; für viele also unerreichbar. Dass so schnell Frust und Unlust bei vielen Spielern entsteht, kann ich inzwischen nachvollziehen. Schließlich hat man als Gelegenheitsspieler kaum eine Chance, seine Ausrüstung kräftig zu verbessern, geschweige denn sein Klassen-Set zu erhalten/vervollständigen.

Nicht dass ihr mich falsch versteht: die High-Level-Instanzen haben selbstverständlich ihre Berechtigung. Ich finde es toll, dass WoW so große Herausforderungen bietet.
Aber – und das ist ja auch der Tenor des oben erwähnten Artikels – für die Gelegenheitsspieler müssen (mehr) Möglichkeiten geschaffen werden, mit verhätnismäßig wenig zeitlichen Aufwand ebenfalls an besondere Waffen, Rüstungen und ähnliches zu gelangen. Und genau dafür wären neue 5er-Instanzen doch ideal …

Schön, dass mit dem Patch 1.9 bald neue (20er- und 40er-)Instanzen eröffnet werden und somit mal wieder grandiose, neue Waffen/Rüstungen etc. verfügbar sind. Nur bin ich mir zum Beispiel fast schon sicher, dass ich keine dieser Waffen jemals tragen werde. Ebenso wie Items aus MC oder Zul’Gurub.

Somit bewegen sich viele Gelegenheitsspieler auf der Stelle: Man hat vielleicht das eine oder andere gute Item aus einer 5er-Instanz oder als Questbelohnung bekommen. Aber mehr wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht drin sein. Und das ist schade und beeinflußt auf Dauer den Spielspaß.

Natürlich ist mir klar, dass es immer Spieler geben wird, die besser ausgestattet sind, als man selbst oder der Großteil der restlichen Spieler. Ist auch völlig in Ordnung. Aber es sollte zumindest einigermaßen Chancengleichheit bestehen …

Gestern haben wir mal wieder gemerkt, wie stark man als Spieler vom Wohlwollen und der Tagesform der GM’s abhängt.
Wie haben in Winterspring Ckbgamedir bei einem Teil seiner Epic Jäger-Quest zugeguckt und geholfen (Adds abgehalten). Als er ihn am Ende gelegt hat konnte er ihn nicht looten. Ein anderer in der Gruppe konnte, leider war er (logischerweise, weil kein Jäger) leer. Unserer Meinung nach wurde der aber legit gelegt. Also: Ticket geschrieben und gewartet. 5min später hat sich der GM gemeldet und nach kurzer Erläuterung und 1-2 Rückfragen 1min später gesagt, er könne nix machen, wir müssten es noch mal versuchen. Das war alles…

Doch nicht für uns. Denn as war nicht die Auskunft die wir wollten. Wenn er schon nicht das nötige Questitem herstellen oder nachreichen kann, dann bitte wenigstens eine Erklärung, was falsch lief, damit es nicht wieder passiert. (Schließlich gibt es eine Art Cooldown auf das Quest, es kann nicht sofort noch einmal durchgeführt werden und jew. Auch immer nur von einem Jäger.

Also hat Civithetank ein eigenes Ticket geschrieben und etwa 10min später meldete sich ein GM, diesmal ein anderer. Diesem hat er die Situation erklärt und der GM hat erstaunlich viele Rückfragen gehabt. Die ganze Unterhaltung ging so 5-10min, Zeugen wurden benannt, Situation beschrieben, Ablauf geschildert, etc. Dieser meinte dann, er würde sich nun einmal die Logfiles anschauen, das könne aber dauern. Wenn er was findet, so würde er sich bei Ckbgamedir melden, auf jeden Fall noch an dem Abend. Wenn keine Rückmeldung käme, dann könne er leider auch nix machen.

Der GM hat sich dann leider nicht mehr gemeldet, aber ein anderer Jäger einer anderen Gilde, der bei dem Versuch ebenfalls anwesend war, auch ein Ticket geschrieben hatte und ebenso ein GM Gespräch hatte meldete sich dann aber 30min später, er hätte nun erfahren, woran es lag: Wir waren alle in einer Schlachtgruppe (wegen Kommunikation mit dem ext. Jäger, zusammen waren wir dann sechs, deshalb hatten wir das gemacht, eingegriffen hat keiner).

Da haben wir also drei verschiedene GM’s und damit auch drei verschiedene Reaktionen erfahren. Von kompletter Ablehnung, über Hilfestellung und Bemühtheit bis hin zu wirklicher Problemlösung.

Dabei wird immer wieder von Blizzard betont, dass alle GM’s nach den gleichen Regeln und Richtlinien handeln und alle die gleichen Kompetenzen besitzen.

Wie das tatsächliche GM Verhalten dann in der Praxis aussieht sehen wir an diesem Beispiel.

Kann man nur hoffen, dass wir in Zukunft immer einen gutgelaunten und motivierten GM erleben, dann macht das Spielen auch gleich mehr Spaß!

Momentan läuft wieder mal ein Folge von: „Never Play On Patchday“ :(

Wie ich vor zwei Tagen berichtete, waren einige Realm-Server nicht erreichbar und hatten anscheinend eine bis tief in die Nacht andauernde Wartungsarbeit. Blizzard selbst entschuldigt sich offiziell dafür bei den Spielern, und gibt auch gleich noch einen kleinen Bonus für die Betroffenen:

„Allen Accounts, die während der Störung einen spielbaren Charakter auf den betroffenen Realms hatten, wird zum Ausgleich ein ganzer Tag Spielzeit gutgeschrieben.“

Das ganze findet in den kommenden Tagen statt, also kontrolliert euren Accountstatus und dokumentiert vielleicht noch am besten mit einem Screenshot (Windows: ALT+Druck), falls nichts passieren sollte. Freut euch über einen Tag mehr!

Ich jedenfalls verbrachte die paar Stunden des Ausfalls mit einem neugeschmiedeten Undead Warlock auf Destromath und konnte also nicht wirklich auf den Spielgenuss verzichten – halt nur auf meinen „Lost in Action – Charakter“ – und konnte so meinen Frust ablassen. ;)

Vielleicht stehe ich ein wenig auf der Leitung, oder ich habe irgend etwas verpasst. Kann es aber sein, dass WOW Europe nicht erreichbar ist?

wow-serverdown

Anscheinend stimmt da mächtig etwas nicht, oder die Verbindung meines Providers kann damit zu tun haben, was mich jedoch wundert, da ansonsten sämtliche Services im Internet, die ich üblicherweise nutze, verfügbar sind. Bis auf wow-europe.com …

The connection has timed out
The server at www.wow-europe.com is taking too long to respond.

Die News werden nicht in den Launcher geladen, die Webseite selbst ist nicht erreichbar, und sämtliche Realms sind anscheinend „offline“, falls ich mich im Spiel auf meinem Account anmelden möchte. Wer weiß, was los ist? Selbst der Server, auf dem ich normalerweise spiele (Sen’Jin), ist sogar aus der Liste verschwunden…

Die Lösung kam mir nach wenigen Minuten in den Sinn, als endlich die Webseite wieder funktioniert hatte: Die offiziellen Supportforen!

Es gibt im Augenblick Probleme mit folgenden Realms:

Aman’Thul
Anub’arak
Das Syndikat
Der Rat von Dalaran
Dun Morogh
Krag’jin
Kult der Verdammten
Nera’thor
Onyxia
Sen’jin
Terrodar
Theredras
Wrathbringer

Aufgrund der Schwere der Probleme ist es nötig, die Wartungsarbeiten für diese Realms um drei Stunden zu verlängern. Wir planen die Server um 14:00 Pariser Zeit wieder hochzufahren.

Desweiteren gibt es wohl mehr zu erarbeiten, als den Entwicklern des Spiels lieb ist. Für mich ist der Tag gelaufen, und ich werde aus Protest einen Undead Warlock auf einem PvP Server erstellen! So wird das gemacht!

Die Probleme haben sich als schwerwiegender herausgestellt als ursprünglich angenommen. Leider werden wir die Realms nicht um 14:00 freigeben können.

Unser technischer Support arbeitet mit Hochdruck daran, die Realms so schnell wie möglich wieder verfügbar zu machen. Die Realms sollten gegen Ende des Nachmittages wieder zur Verfügung stehen.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und danken euch für eure Geduld und euer Verständnis.

Am Freitag nach während und nach MC hatte ich einen merkwürdigen Bug. 95% der Chars hatten alle nur noch ein schwarzes Modell, bei dem als einziges der Kopf noch mit seiner Textur belegt war. Nach einem Relog ging aber wieder alles!

black_bug

Die offiziellen WoW-Foren, auf beiden Seiten des großen Teiches, sind gefüllt mit Idioten, Heulbojen, Drama und Flame-Wars. Ganze Gilden sind schon wegen Beiträgen in Realm-Foren zerbrochen. Da ich an einem Freitag Nachmittag nichts besseres auf der Arbeit zu tun hatte, durfte ich im Livejournal der wow_ladies einen wutentbrannten Verweis auf einen Forumsbeitrag finden:

Guide to telling if that female char is a guy

Da habt ihr es also, die ganze Wahrheit! Ich spiele übrigens einen Gnom, bilde mir also diese beiden Huckel auf meinem Oberkörper bloss ein, da Frauen niemals Gnome spielen! Ausserdem spielen sie niemals Horde, und wenn sie spielen, dann ganz schlecht! Ach Jaxon, werter Poster, selten so gelacht.

Übrigens habe ich zum Thema ‚Frauen im Intarweb‘ noch einen tollen Beitrag gefunden, den ich nicht vorenthalten möchte: OMG Girlz don’t exist on teh Intarweb!!!!11

Auf meinen Wegen durch Azeroth wurde ich vor wenigen Tagen von einen Charakter angewhispert. Nichts ungwöhnliches eigentlich, aber der Inhalt der Nachricht hat mich doch sehr zur Weissglut getrieben. Ich wurde darin aufmerksam gemacht, dass ich bei einer Webseite Gold Kaufen bzw. Verkaufen kann. Die Höhe war, dass es nicht nur mir so ging, sondern der gesamten Gruppe, mit der ich grad unterwegs war. Ich habe natürlich sofort ein Ticket an die Gamemaster geschrieben und auch wenig später eine positive Antowrt erhalten.

spamIngame

So, jetzt sind die Infos also offiziell, wir haben einen kleinen Einblick auf ca. 30% des Addons erhalten, laut Gamestar. Eine Menge kommt auf uns zu, und wenn das nur 30% waren, kommen noch viele Überraschungen. Toll! Seit gestern lese ich Infos, und Kommentare dazu aus der Community. Ehrlich gesagt könnte ich kotzen über besagte Community. » weiterlesen

Björn hat es ja schon am 24.08. gepostet, daß nächstes Jahr Blizzard zusammen mit Upper Deck Entertainment Sammelkarten herausgeben wird.

Bei Nadine habe ich in einem älteren Beitrag mehr dazu entdeckt:

Überlegt wird ob jeder Packung auch eine Rubbelkarte beigelegt werden soll, über die Onlinespieler Items, Rohstoffe oder ähnliche erhalten. Frei gerubbelt wird dabei ein Code den man dann im Spiel aktivieren könnte.

Hm… einerseits reizvoll, andererseits erinnert mich das an andere MMORPGs, die über den engeltlichen Kauf von ingame Items ihre Kohle machen wollen.

Melkt Blizzard da nicht möglicherweise zu sehr den Kunden? Wenn es Sammelkarten so wären ok, aber den Anreiz auch noch durch den ingame Bezug zu erhöhen, finde ich etwas übertrieben, wenn dem sein wird.

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Design Downloaded from www.vanillamist.com