Mecker


Seine Berufe kann bzw. muss man ja nicht zwingend dazu einsetzen um Geld damit zu verdienen. Allerdings macht es sehr viel Sinn seinen Beruf dazu einzusetzen, sich selber etwas Gutes zu tun. So kam es dann auch, dass ich gestern versucht habe etwas Material für meine dringend benötigte Feuerschutztränke zu sammeln. Sehr zu meinem Leidwesen, was eigentlich gar nicht so beabsichtigt war…

Das [item]Traumblatt[/item] war ja noch recht einfach zu beschaffen: einmal Felwood (bzw. Teufelswald wie er jetzt heisst :-( ) runter und wieder rauf und das nötige Traumblatt war beisammen. Problematischer war da schon das zweite Ingredienz: [item]Elementarfeuer[/item]. Nach einer kurzen Recherche war ich mir ganz sicher: Die Feuerlementare in Arathi in der Nähe des Kreises der westlichen Bindung sind am schnellsten runtergekloppt und haben eine taugliche Dropchance. Also einmal quer durch die bekannte Welt und ab nach Arathi.

Kaum war ich am Ziel angekommen ging der Stress auch schon los: Ich war nicht der einzige der einige Elementarfeuer abgreifen wollte. Neben mir standen da noch ein Elfenkrieger und ein Elfenjäger – beide 60. Der Jäger war ganz geschickt und hat sein Pet auf der einen Seite auf aggressiv abgestellt während er selber auf der anderen Seite Wache schob. Der Krieger hingegen hat mir die Elementare, die gerade wieder auftauchten und die der Jäger nicht erwischen konnte immer mit einem Sturmwangriff weggeschnappt. So ging das ein paar Minuten als dann auch noch eine Questgruppe von 3 Leuten um die 35 dazukam. Die Chance einen abzubekommen lag also deutlichst unter 1/6 – zu gering um Effektiv zu Farmen. Also: Erstmal ausloggen und was zu Essen machen, während sich die Quester über die Killsteals vom Krieger und Jäger aufregten.

Ca. eine Halbe / Dreiviertelstunde später war ich dann gesättigt und habe mich wieder eingeloggt. Zu meinem grossen Erstaunen standen überall um mich herum Elementare. Ein gefundenes Fressen – allerdings nur für ca. 10 Minuten als dann auf einmal wieder ein 60er Trollkrieger und ein 56er Untoter Mage dazu kamen und der Meinung waren, die ganzen Elementare würden ihnen gehören. Zum Überfluss kam dann noch mal eine 2er Questgruppe vorbei die die Glücksbringer haben wollten. Zum Glück konnte ich die beiden wieder loswerden in dem ich ihnen einfach die Glücksbringer geschenkt habe die mir bisher in die Hände gefallen waren. Und auch die beiden Hordler haben sich nach einer weiteren halben Stunde wieder verzogen. Alles in allem habe ich also knapp 2 1/2 Stunden für 20 Elementarfeuer gefarmt, was mich durch die ganze Camperei der anderen auch noch Nerven gekostet hat. Vom Zeiteinsatz her wäre ich vielleicht billiger weggekommen hätte ich die Tränke im AH gekauft.

Alles in allem also ein nicht gerade sehr erfreulicher Abend. Aber eines tröstet mich: Ich bin nicht der einzige dem soetwas passiert.

Einige von Euch kennen das sicherlich: Der erste Char spielt sich super hoch, man levelt hier, questet dort, lernt Leute kennen, gründet Gilden, wechselt diese, erforscht die Gegend, wirft kein Auge auf die /played Zeit, PvP wird nur bei Gelegenheit gespielt, lvl60 scheint so weit weg… sprich: Man geniesst einfach das Spiel.
Hat einmal ein Charakter die 60 erreicht und dort einige Zeit verbracht so ruft es viele nach einem Twink. Also, wieder von vorne, am besten eine andere Rasse, andere Klasse ist soundso klar, evtl. sogar die andere Fraktion? Egal, auf geht’s. Wieder ist man fasziniert vom Spiel, sieht neue Startgebiete, läuft wieder staunend durch die Welt. Aber irgendwann kommt die Zeit, an der man einfach nur schnell wieder lvl’en möchte. Und diese Zeit kommt bei mir genau dann, wenn ich aus den spezifischen Regionen raus bin und in die ‚gemischten‘ Regionen hineinkomme, allen voran …. Stranglethorn Valley, kurz STV.


Quelle: warcraftcentral.com

Wie ich diese Zone hasse. Das ewige Gelatsche, alles sieht gleich aus, die Quests sind _extrem_ spannend („Töte 8 junge Tiger. Oh fertig? Dann töte 8 Tiger. Schon durch? Ok, dann töte 8 Alte Tiger. Was, auch schon? Ok, dann töte den Tiger-König.“ & STRG-R ‚tiger‘ durch ‚panther‘ oder ‚raptor‘), dumme Murlocs und Naga am und im Wasser, getarnte Mobs für Quests, Gruppenfindung schwer, weil sich alles verläuft (v.a. inzwischen, bei uns sind nur noch Twinks unterwegs sind, da schon vor einiger Zeit das Neuerstellen von Chars auf dem Realm deaktiviert wurde) und überhaupt! Und dann kommt dazu, dass die Zeit von 35-40 sich irgendwie extrem langsam levelt. Vielleicht kommt es nur mir so vor, aber so ist das nun mal. Und was ist die Alternative? Desolace? Sicherlich nicht. Schon alleine wg. der ewigen ‚Anfahrtswege‘. Arathi? Ginge, aber irgendwie landschaftlich noch öder, dann doch lieber Bäume. Und da hört es fast schon auf. Wenn im Norden von STV irgendwo ein Ally Flugpunkt wäre, dann wär es sicherlich was anderes, aber so? Na ja, egal, auf jeden Fall verlässt mich momentan (lvl38) regelmäßig die Motivation in STV. Zwischen lvl36-38 habe ich drei Chars jew. auf lvl12 gespielt (Schurke, Priester, Jäger) um dann wieder zum Hexer zurückzukehren. Das einzig gute momentan ist PvP, lecker 3x’er Warsong. Macht Hammerspass: Noch keine Mounts, kleines Schlachtfeld und (zumindest bei uns) kleinere Warteschlangen. Es gibt sogar eine lvl30 Stammgruppe auf Horden und Ally Seite bei uns. Und im Vergleich zum Pala macht es als Hexer einfach Freude (dazu habe ich mich ja letztens schon in den Kommentaren ausgelassen).

Na ja, ich hab grad schon Käse gereicht bekommen, ich wollte es nur mal gesagt haben. Werde mich die Tage mal aufrappeln und zusehen, dass ich möglichst schnell das Mount-Quest ‚angehen‘ kann, die zwei Level sollen ja wohl noch zu schaffen sein. Dann werde ich noch schnell ein paar Piraten metzeln und STV auf ewig verlassen. Endlich.

Gestern hatte ich meine erste Bekanntschaft mit einem Farmchinesen.
Ihr wisst nicht was ein Farmchinese ist? Kurzgefasst: Ein sich meist kurzfassender, brüchig englisch sprechender Charakter (meist Magier oder Jäger auf Stufe 60), dessen einziges Ziel es ist, an reichlich viele seltene, rare und epische Gegenstände heranzukommen, um sie dann später zu Wucherpreisen zu verkaufen und damit reichlich an Gold zu scheffeln (siehe auch: „Während-ich-noch-die-Mobs-drum-kaputtschlage-Kisten-Wegplünderer“ oder „Ninja-Looter“ :p).
So kam es, dass ich gerade in Azshara mit meinem Hexer die Mobs um eine Kiste plättete, während ein 60er Jäger sich bereits daranmachte, sie zu öffnen.
Ich *whisper*: „Wollen wir die wenigstens fairerweise teilen? Ich lad dich mal eben ein…“
*/invite*
Ich: „Ich kann ja mal reinschauen, was drin ist.“
*Jäger lootet währenddessen schon vollständig die Kiste*
[item]Manatrank[/item]
[item]Manatrank[/item]
[item]Manatrank[/item]
[item]Knochenknacker[/item]
Ich: „Hmpf okay, den Knochenknacker behalt meinetwegen, darf ich dann wenigstens die Manatränke haben?“
Farmchinese: „u need?“
Ich: „Umm… no, it’s alright, keep the blue item, I would just like to recieve these mana potions, please.“
Jäger: „LOL ok stupid“
Er gibt mir ein paar Manatränke rüber und haut ab. Ich war etwas zerknirscht, weil ich ihm extra den Knochenknacker überlassen hatte (sehr wohlgemerkt, ein blaues und kein grünes Item, wie hier, zumindest bei mir, falsch angezeigt :p) und er sich nicht mal bedankte… nach einiger Zeit, als ich den Vorfall endlich verdaut hatte :p, kam er dann plötzlich wieder und handelte mich mit ein paar weiteren Tränken an.
Jäger: „drink!!!!“
Oo
Mehr kann ich dazu kaum sagen :p

Ohja und heute durfte ich die Bekanntschaft mit dem gefürchtesten Huhn des WoW-Imperiums machen ;) El Pollo Grande, das schwarze Huhn des Todes überraschte mich doch tatsächlich nach dem Abgeben einer HM-Quest. Echt herzallerliebst, am liebsten hätt ichs ja mit heim genommen und geknuddelt, anstatt es töten zu müssen, aber manchmal hat man eben keine Wahl ^^

Letztens whisperte mich jemand aus meiner alten Gilde an, ob ich nicht Lust hätte, bei Kazzak den Tank zu spielen. Und da ich noch Teile von Eskhandar’s Set brauchte und auch gerne mal wieder nen „Boss“ tanken wollte (sowas kommt bei mir Furor-Krieger eher selten vor :p) sagte ich natürlich: „Ja, klar, da komm ich gerne mit!“ Habe noch gleich ein paar Leute aus meiner Friendslist mit einladen lassen und wir wurden in die verw. Lande geportet. Dort fingen wir langsam an, uns vor Kazzak zu sammeln, als nach und nach auch ein paar Hordler auftauchten. Ich dachte mir dabei nichts weiter, außer, dass die ihn wohl auch gerne legen wollten, was aber kein Ding sei, da wir eh schon fast komplett waren. Doch plötzlich hatten die vereinzelten Hordler PVP an und einige sehr schlaue Mitglieder unserer Schlachtgruppe konnten es natürlich nicht lassen, diese anzugreifen… so breitete sich die „PVP-Seuche“ immer mehr aus, während sich die Hordengruppe stetig vergrößerte. So kam es, als wir Lord Kazzak pullen wollten, dass einfach ein Priester der gegnerischen Fraktion auf ihn zulief, um Aggro zu bekommen… nunja, letztenendes rannte Kazzak in uns alle hinein, wir bekamen Aggro und starben. Für mich persönlich war das ein wenig ärgerlich, aber man konnte natürlich einen zweiten Versuch wagen.
Niiiicht so für den Rest der Schlachtgruppe. Plötzlich wurden alle von Stolz gegenüber der Allianz und insgeheimen Rachegefühlen geplagt und anstatt einen ordnendlichen Kazzak-Try hinzulegen, stürzte sich die gesamte Gruppe auf die Hordler, während die gerade ihren Kazzak-Versuch starteten…
Alles endete natürlich wieder mal damit, dass beide Schlachtgruppen tot waren, egal ob man mitgemetzelt oder – wie ich – teilnahmenslos und etwas verärgert am Rand gestanden hatte. Im TS gab es Kommentare wie:
– „Jaaaa, da lohnen sich die 15G Repkosten!!! Nieder mit der Hordeeee!“
oder
– „Metzelt sie nieder, die feigen Säcke!!“
und keiner dachte mehr an die ursprüngliche Aufgabe… Mir war das dann nach dem 3. Tod durch eine abermalige Aktion echt zu dumm und ich habe die Gruppe verlassen. Für mich ist sowas purer Kindergarten.
Kazzak PVP

P.s.: Am Abend wurde mir erzählt, dass sie Kazzak dann doch noch gelegt hatten…. ich frage mich wahrlich, nach wievielen Versuchen das gewesen sein soll :p Aber sowas mag ich mir gewiss nicht nochmal antun!

Ich weiss nicht, wie es mittlerweile auf den deutschen Servern aussieht, aber auf den US-Servern muss man sich schnell daran gewöhnen, dass es sehr viele Farmer gibt. Diese haben meistens Namen wie Xiao und ähnlich asiatisch klingendes, sind zumeist 60er Schurken oder Jäger und stehen in IF und spammen den Trade-Channel voll. Rückfragen zu den Dingen, die sie anpreisen kann man knicken, da das Englisch meist bescheiden ist. Organisiert sind sie in sog. Farmer-Gilden, und die sind noch nicht mal klein. Das ganze mag sich überzogen anhören, aber so ist das halt. Da lebt man halt mit.

Aber am gestrigen Sonntag hatte ich das erstemal persönlichen Kontakt, in einem total verbockten ZF-Besuch. Da geh ich nicht mehr hin, nie wieder, besten Dank. Gruppe: ich, 55er Kriegerin; Tredhorn, 47er Krieger; Cupids, 49er Magierin und…Leey. » weiterlesen

Pieter und Björn haben ja schön von ihren Erfolgen berichtet, da wird man ganz schön neidisch. Besonders wenn man so ein frustrierendes Wochenende hatte wie ich. Bilanz vieler gespielter Stunden am Sonntag: nix. Rein gar nix.

Am frühen Nachmittag trommelten wir eine Gildengruppe zusammen, zwei Päarchen und ich, um nach Uldaman zu gehen. Die Konstellation sah hervorragend aus, was sollte schon schiefgehen? Als Tank mich, meines Zeichens 52er Kriegerin. Dazu zwei Magier, respektive 54 und 52. Dazu ein 47er Priester, und als Nesthäkchen eine 41er Druidin.

Beim Ancient Stone Keeper gab’s das erste Wipe. Steinkolloss, der Stoffies verstummen lässt und ausserdem Spott stoppt, eine tödliche Kombination in unserer Truppe. Aber weiter ging’s, munter AoE durch die non-Elite Gruppen, alles kein Problem. Für mich total schwierig, da die beiden Magier wirklich extrem Aggro zogen, und ich im Kampf gegen die vier Steingolems nicht einmal dauerhaft Aggro halten konnte. Und dann kam Archaedas. Habe ich bisher zweimal versucht, zweimal im ersten Anlauf geschafft. Bis gestern. Im ersten Anlauf auf 30% runter, im zweiten Versuch auf 3%. Danach war bei den Stoffies die Rüstung kaputt, und das war’s mit Uldaman gestern. Das hat mich schon tierisch geärgert, da ich dann immer sofort anfange, bei mir die Schuld zu suchen. Wir sind einfach den Gegnermassen nicht Herr geworden.

Und nu? Vor lauter Frust dachte ich mir, dass ich zumindest ein Erfolgerlebnis benötige, und begab mich nach Tanaris, um eine Gruppe für Zul’Farrak zu finden. Da war ich noch nie, und die Quests vergammeln im Questlog. » weiterlesen

Ja. Ich mag 1.9. Gut, diese völlig unrealistisch großen Waffen sind lächerlich, aber das macht ja nichts. Alles in allem ist 1.9 selbst für einen RSP’ler eine gute Sache. Eine weniger gute Sache ist dagegen Blizzards TOLLE Strategie, die RSP’ler langsam aber sich zu vernichten. Vor 1.9 ging man, wenn man denn OOC leben wollte, nach Ironforge. Ironforge, Stadt der Zwerge, aber leider auch der Zwergenhirne, immerhin ist dort ALLES voll von OOC’lern. Also ein zu meidender Ort, für einen RSP’ler.
„Gut, dann eben nicht“ – Die RSP’ler treffen sich in Stormwind und Goldshire (Wegen Duellen..), und die OOC’ler bleiben beim AH.
Bis hierhin schön und gut – AAAABER mit 1.9 ist ja alles anders! Die Channels 2 und 4 wurden für alle Städte zusammengelegt .- SUPER! Jetzt kann ich mit in Stormwind anhören, was die OOC’ler alles ins AH gestellt haben, für verzauberungen Anbieten, und sonst alles verkaufen! Stellt euch vor, man Montiert in eurer Stadt Lautsprecher, die alles übertragen was die Leute in einer Anderen Stadt sagen! Das geht doch nicht, also wirklich. Der zweite TOLLE Punkt, ist das AH in Stormwind. Na klasse! Wir hören die OOC’ler schon nichtmehr nur, wir sehen sie jetzt auch ankommen. Wegen der Performance? Um uns zu ärgern? Ach, keine Ahnung. Mich nervt jedenfalls das hektische treiben im Handelsdistrikt. Oh, Apropos Auktionshaus – Das Auktionshaus von Stormwind wurde in unser schönes Stadttheater gebaut – Vorbei der Traum von der perfekten Bühne, auf der wir spielen wollten. Lieber OOC’ler-Treff.

PS: Sorry für die vielleicht Radikale Ansicht aber… die Channelzusammenlegung hätte man vielleicht auf den RSP-Realms vermeiden sollen… Es ist schon nervig, wenn man seinen Server mit OOClern teilen muss, aber dass das noch gefördert wird… nenene…
Ich bleibe bei meinem Motto –
Leave 1, leave 2, leave 3,leave 4, dann lebst du ruhig, das sag‘ ich dir.

Also so hoch war sie auch noch nie bei mir. Ja, es geht mal wieder um die Latenz:
Latenz

Seit einiger Zeit gibt es ja die Realmforen, ich lese mehr oder weniger regelmässig darin, aber es macht mir immer weniger Spass. Irgendwie ist es immer das gleiche, hier wird geposet welche Siege man im PvP errungen hat, dort wird ein Spieler nieder gemacht, weil er was weiss ich getan hat.

Ist es bei euch ähnlich oder kann man auch sinnvolle Informationen dort bekommen?

Dieses Bild spricht Bände über das Leben als Hexenmeister. Nicht, dass man ja das Problem mit den Seelensteinene hat, die das Inventar platzen lassen. Nein, es gibt sogar auch das Problem der Leute, die das mit dem „Porten“ nicht verstehen. Man braucht ja immer 2 weitere Gruppenmitglieder dazu, um ein Portal zu öffnen und stabil zu halten, um den vierten Spieler von A nach B zu porten. Nur dass selbst ein anderer Hexenmeister so dreist ist und nachfragt, obwohl er weiß wie es funktioniert, das finde ich schon die härte.

diskussion-wow

Ich renn doch nicht aus der Wildnis heraus ins nächste Dorf, suche 2 weltfremde Spieler, nur um dem mir am weltfremdesten Spieler einen Gefallen der Extraklasse zu tun?

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Design Downloaded from www.vanillamist.com