Reisen


Gerüchteweise kam es mir zu Ohren, dass Feralas etwas für den Extremsportler zu bieten hat. Das musste natürlich direkt ausprobiert werden, und so führte mich meine Reise ins nördliche Feralas, zu den Twin Collossals.

twins-map

» weiterlesen

Meiner Meinung nach im Abendlicht eine wunderschöne Greifenroute: » weiterlesen

Gestern hab‘ ich in Silithus einige Quests erledigt, aber auch ein wenig die Gegend erkundet.

Screenshot bei Flickr Vom Un’Goro-Krater kommend befindet sich auf der rechten Seite „Staghelms Stätte“. Über einen schmalen Pfad gelangt man hinauf zu einem einsamen Turm. Da ich natürlich wissen wollte, was sich im Turm befand, stieg ich vorsichtig seine Stufen hinauf. Immer darauf bedacht, dass mich ein Elite-Gegner oder ähnliches erwartet. :)

Oben angekommen traf ich aber nur auf einen einsamen NPC mit Namen „Ralo’shan der ewige Wächter“. Er berichtete mir von längst vergangenen Schlachten in Silithus und wirkte nicht gerade glücklich. Sonst war dort oben, hoch über Silithus, aber nichts zu finden.

Screenshot bei Flickr
Ich genoß noch einen Augenblick die tolle Aussicht und wollte mich gerade auf den Weg nach unten machen, als mir plötzlich in einiger Entfernung ein großer, fliegender Drache auffiel.

» weiterlesen

angeregt durch die Liste der vier neuen Weltdrachenbosse von Pieter habe ich einen Abstecher in den Hain bei Duskwood gemacht und mir Taerar angeschaut…. furchterregend! Irgendwie war ich btw nicht der Einzige, der auf diese Idee gekommen war, neben mir stand auf einmal ein Paladin, der Taerar auch bewunderen wollte. Allerdings konnten wir uns nicht einigen, wer wem den Vortritt lässt. Daher haben wir – galant wie wir waren – uns darauf geeinigt, Taerars Leben zu schonen.

taerar_2

taerar_1

Taerar, eines Tages bist Du mein!

meine Reisen brachten mich diesmal zur Fegefeuerinsel. Damit Ihr wisst, wo Ihr mal hinkommen werdet, wenn Ihr zu den Bösen gehört habt ;-) Was sol ich sagen? Ist garnicht so schlimm! Eine idyllisch gelegene Insel, schön einsam und verlassen, liegt im östlichen Teil von Hillsbrad. Man stößt dort auf „verdammte“ Geister (um den Lvl 30 herum) und auf Arados den Verdammten (lvl 35), anscheinend der Anführer. Die Inselspitze erreicht man über einen sich spiralförmig hochwindenden Weg. Kleiner Tipp am Rande: Vor der Insel tauchen ;-)

fegefeuerinsel_5 fegefeuerinsel_1
fegefeuerinsel_3 fegefeuerinsel_4

fegefeuerinsel_6

weiss jemand mehr über diesen verschlossenen Turm bei Ethel Rethor/Desolace, der an der Ostküste gelegen ist? Interessant schaut er ja aus. Erinnert mich irgendwie an den Turm von Isengart (Saruman…).

ethel5

ethel4 ethel3
ethel1 ethel2

nebst dem Tagebuch eines Kriegers gibt es nun auf dem wow-eruope Forum auch ein Tagebuch des Schamanen

via Roxul, Living in WoW Forum

Seit meinem Wechsel auf einen US-Account habe ich nur noch wenig über meine einzelnen Charaktere erzählt, gelobe nun aber Besserung. Vier aktuelle Charaktere spiele ich, jeweils abwechselnd. Heute stelle ich euch mal meinen derzeitigen
‚Main‘ vor, meinen Solo-Charakter der ohne Dauer-Begleitung gespielt wird: Tiba, Nachtelfen-Kriegerin, derzeit auf Level 39.

Als wir unsere Gilde gegründet haben, haben wir lange überlegt, dass auch alle Klassen abgedeckt sind, man deckt ja auch ans Gruppenspiel, und da ich schon über einiges an Erfahrung als Tank verfüge, wurde es also wieder eine Kriegerin für mich. Da man als Defensiv-Tank extrem langsam levelt, habe ich mich diesmal dafür entschieden, erst im Endgame auf den Def-Baum zu wechseln, und züchte mir Tiba als Mortal Strike-Kriegerin zurecht. In Instanzen kann ich mit ihr immer noch gewohnt gut tanken, und wenn ich alleine unterwegs bin, macht sie ordentlichen Schaden.

swamp_of_sorrows

Im oberen Bild ist sie in den Sümpfen des Wehklagens unterwegs, um die Ongeku Quest der Gelkis-Zentauren zu erledigen. Dabei rennt man ständig in Jaguare, Spinnen, und was ungleich nerviger ist, PvP-geflaggte NPC Orks, die in den Sümpfen forschen.

Da man für die Ongeku-Quest tief ins Fallow Sanctuary eindringen muss, kann man da nebenbei gleich mal bei der potentiellen neuen Allianzrasse vorbeischauen, den Draenei, um eine Quest fürs Fallow Sanctuary abzuholen. Auf ihrer Heimatwelt Draenor von den Orks fast ausgerottet, gibt es auf unserer Seite des Portals ein paar Exilanten, die ein einfaches Leben in den Sümpfen fristen. Ich denke mal, dass wir in der Expansion noch einiges mehr von den Draenei sehen werden. Vor allen Dingen ist aber eins klar: ist die Devise, dass die Horde eine schöne Rasse und die Allianz eine hässliche Rasse bekommen sollen, dann wären die Draenei die erste Wahl für die Allianz. Mann, sind die hässlich! Da verblasst meine Tiba vollständig, daneben:

draenei

Ich hoffe, dieses Wochenende die 40 zu erreichen, damit ich mir mein Kätzchen zum reiten zulegen darf. Juchhu!

der Stonewrought-Damm am Loch Modan (Allianz) hat mich schon immer fasziniert. Die Zwerge haben hier ein wahres Wunder geschaffen. Was ich aber stets äußerst schade fand, ist die Tatsache, daß man den Damm nur von oben nicht aber von unten bestaunen kann. Also beschloss ich, nach Wegen zu suchen, den Damm von der Sumpfland-Seite zu erkunden. Wer den Damm bereits kennt, kann sich denken, daß Hasenfüße bei der Fallhöhe garnicht erst an einen Abstieg zu denken brauchen. Das gilt natürlich nicht für einen Krieger wie mich. Ähm… auf dem Bild seht Ihr natürlich nicht mich, sondern einen Magier (?), der oben auf der Mauer des Staudamms steht. Nein… ich hatte keine Angst, ich hatte nur vergessen, auch von da oben Bilder zu schiessen…grummel…
damm_oben

Mut und Glück sind aber zweierlei Dinge, wie ich bald feststellen mußte. Denn, ich brach mir bereits bei meinem ersten Abstiegsversuch fast alle Knochen. Egal, der Anblick ist – wenn man erst einmal unten mehr tot als lebendig ins Wasser gekullert ist – direkt unterhalb der Staumauer absolut sehenswert und entschädigte mich für meine Schmerzen. Die drei wasserspeienden Zwerge machen dabei ein infernalisches Getöse.
staudamm4

von der Seite und direkt unterhalb kann man die wasserspeienden Zwerge genauer bewundern:
staudamm3 staudamm2

bisschen Winken fürs Familienalbum muss natürlich auch sein:
winken_2 winken_1

Die Wassermassen schießen dann kaskadenartig über zwei Ebenen ins Sumpflandbecken. Man bemerkt auf der 2. Ebene, wie es deutlich kälter wird. Kein Wunder, denn an der östlichen Seite kann man die Festungsmauern von Grim Batol erblicken, dem Hort eines namenlosen Schreckens.
staudamm6 staudamm8

Als mir nachher die Augen am Lagerfeuer zufielen, hatte ich eine merkwürdige Vision oder war es nur ein Traum, daß dieses Bauwerk nachfolgende Generationen beeinflussen wird?

Da ich immer noch nicht die Rüstungsschmiedequest abgeschlossen habe, habe ich mich gestern auf die Suche nach Mithrilerz gemacht. Ich war hier und dort, und irgendwann bin ich in den verwüsteten Landen angekommen.

Nachdem ich ein wenig Mithril abgebaut hatte (viel war nicht zu finden), machte ich mich auf den Weg zum Gebirgspass der Totenwinde. Dort gab es nämlich noch einen unentdeckten Ort, für dessen Erkundung ich lange Zeit zu schwach war. :)

Also erstmal die 55er-Geier erledigt die dort herumfliegen und die sich auch schonmal verirrte Kriegerinnen vornehmen. :)

Ich ließ die Geier hinter mir und erreichte ein trostloses Oger-Lager. Da es dort nichts Besonders zu sehen gab, hab‘ ich auch keinen Screenshot gemacht.
Ich durchquerte das Lager und folgte einer Biegung, die hinab in ein kleines Tal führte. Die Atmosphäre wurde bedrohlicher, die Gegend düsterer … ich war in Karazhan angekommen.

» weiterlesen

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Design Downloaded from www.vanillamist.com