40 Männer und Frauen.
1 Schlachtzug.
4 Städte.
1 Mission : die Anführer der Horde müssen sterben.

Erstes Ziel : Silbermond, Stadt der Blutelfen und Heimat von Lok’Tharon. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten ( wo is hier der Chef ? ) und zu portenden Nachzüglern machten wir uns beinahe unbeschadet ans Werk. Die 2 Hordler die zu verteidigen versuchten wurden kurzerhand ” kaltgestellt”.

Nachdem Lok’Tharon gefallen war, entwischten wir durch Portale nach Theramore – Marschrichtung Donnerfels. Sammelpunkt : Teufelsfelsen, Nachzügler porten und Taktik besprechen im TS. Gemeinsam die beiden Aufzüge gestürmt und uns vor Bluthuf versammelt, bevor er dann durch Allianzenhand ins Gras biss.

Dritter Halt war Ogrimmar – gleichzeitig das schwierigste Unternehmen. Primetime auf dem Server, Orgrimmar voll und wir sammelten uns am Nebeneingang. Mir zitterten ein wenig die Knie, als unsre Gruppe mit Juhu die Stadt stürmte und sich auf den Weg zu Thrall machte. Wobei ich sagen muss, Vol’Jin ist nicht ohne – die verteidigende Horde auch nicht :o)

Letzter Halt war Unterstadt. Sammeln am Nebeneingang, buffen und rein. Alle Teilnehmer des Raids fühlten das Fell des schwarzen Bären schon fast als wir uns daran machten, Lady Sylvannas ihr untotes Licht auszuknipsen.

Nach eineinhalb Stunden und vielen Schweißperlen später bekamen wir Post vom König :

http://img3.imagebanana.com/view/wa1ts855/WoWScrnShot_120908_184350.jpg

Da war er also : der schwarze Kriegsbär. Was gibt es schöneres, als sich auf diese Tier zu schwingen und in den Sonnenuntergang zu reiten.

Während Städteraids früher relativ unattraktiv waren, hat sich das für einige seit der Einführung der Erfolge geändert. Wer alle vier Könige der gegnerischen Fraktion tötet, erhält als Belohnung einen speziellen schwarzen Kriegsbear als Mount.

Seit der Einführung der Erfolge hat es sich deshalb eingebürgert, dass wöchentliche Raids unter Führung der Spieler Reida und Hässlor auf meinem Server Gul´dan organisiert werden. Das ganze war auch heute Abend der Fall, weshalb ich mich der Schlachtgruppe spontan anschloss. Nachdem sich 40 Spieler in Hammerfall versammelten, ging es ohne große Pausen direkt nach Ironforge. Obwohl der Wiederstand heftig war (Startzeit 21:30 Uhr), konnten wir den König nach knapp 10 Minuten besiegen. Das ganze zog sich leider etwas länger, da die Allianz ihren König kräftig heilte. Innerhalb von einer weiteren Stunde waren dann auch alle anderen Könige besiegt und jeder Spieler fand im Briefkasten den schwarzen Bären vor.

Nachdem wir zuletzt in Stormwind den König besiegten, erhielten wir die Meldung von einem Ansturm auf Undercity. Natürlich porteten wir uns direkt zurück und erwarteten einen gerade eintreffenden Allianz-Raid bei Sylvanas. Ihr könnt ihr euch vielleicht vorstellen, wie überrascht der Raid war, dass es direkt einen Gegenraid gab. Ein paar Minuten später war dann auch Undercity verteidigt.

Das ganze war wirklich ein sehr amüsanter Abend. Wer selbst einmal einen Städteraid auf Gul`dan erleben möchte, sollte auf Raids der oben genannten Spieler achten. Das ganze ist sehr professionell organisiert, findet jede Woche statt (zu unterschiedlichen Zeiten) und läuft dank TS wirklich ohne Probleme. Wir konnten heute sogar zwei Spieler im 60er Bereich durchziehen.

Erfolge

Vorgestern wagte ich mich mit einer kleinen verschlagenen Truppe in den heroischen Nexus, weil dieser Dungeon als tägliche Instanz vom Spiel vorgegeben wurde. Ähnlich wie in Burg Utgarde, gab es keine großen Probleme. Meine Priesterin starb zwar einmal bei Anomalus, jedoch kann sowas immer passieren. Wie schon in der normalen Instanz, war Keristrasza absolut kein Problem. Wenn man die Taktik kennt und den Debuff durch simples springen überlistet, hat man mit Keristrasza keine großen Probleme.

Das besondere war aber die Beute von Keristrasza, der die Handschuhe der gleißenden Runen droppte. Als einziger Stoffträger in der Runde (1x Pala, 2x Todesritter, 1x Schurke) war mir natürlich mein erster epischer 80er Gegenstand sicher.

Jetzt werden viele vermutlich nur müde gähnen und sich fragen, was daran so toll ist? Ich muss an dieser Stelle aber ganz ehrlich zugeben, dass ich mich über jeden epischen Drop freue. Vielleicht gerade deshalb, weil ich früher in Instanzen nie das Glück hatte, selbst einmal einen epischen Gegenstand zu erhalten. So konnten meine Mitstreiter absolut nicht verstehen, dass ich mich so riesig über einen epischen Gegenstand gefreut habe. Da fragte ich ernsthaft in die Runde, warum man mit einem Spiel soviel Zeit verbringt, wenn einem eigentlich alles total egal ist. Eine Antwort blieb man mir schuldig, weil die Jungs ihr Verhalten wohl selbst nicht erklären konnten.

Wie sieht das bei den Lesern in diesem Blog aus? Freut ihr euch noch über epische Beute oder sind diese Gegenstände mittlerweile zur Normalität geworden?

und zweitens als man denkt, so das Zitat einer deutschen Rockband. Mein Todesritter Novox ist mittlerweile Level 80, hat 2xT7 ansonsten mittlerweile fast full epic, beide Sammelberufe BB & KK auf 450, hat seinen roten Drachen und sein dps Rekord liegt aktuell bei 4k an nem Boss in Strath hero. Desweiteren springt er ab und an in Nax rum.
Alles super könnte man jetzt denken, der Char ist optimal ins neue Addon gestartet, allerdings wo bleibt der Spielspaß? Am Anfang spielte sich der DK richtig genial, eine neue Klasse hat nunmal seinen Reiz, zumal von Blizzard angekündigt wurde, dass der DK wieder eine richtig komplexe Klasse werden würde. Leider sieht die Realität anders aus, man fährt seine Rotation und gut is.
Aus diesem Grund habe ich mich entscieden meinen DK in die virtuelle Mülltonne zu schmeißen und meinen Druid wieder weiterleveln. Diesen konnte ich gestern bereits auf 71,5 bringen und es macht als Eule (ab 80 skill ich wieder heal) relativ viel Spaß zu leveln und zu healen, wie z.B. gestern im Nexus.

Hallo zusammen,
nachdem ich bereits seit einigen Jahren den Living in WoW Blog lese, geselle ich mich nun offiziell zu Schreibern in diesem Projekt. Wie jeder Frischling in diesem Blog, möchte ich mich auch vorstellen. Ich heiße Sascha, bin 26 Jahre jung (*hust*), studiere Englisch und Geschichte auf Lehramt und spiele seit der damaligen Beta World of Warcraft. Nachdem ich dem Spiel im letzten Jahr den Rücken kehrte und meinen Account verkaufte, brachte mich das “Werbt einen Freund”-Programm nach einem Jahr Auszeit zurück.

In den letzten drei Monaten habe ich meine Blutelfen-Priesterin nicht nur auf 70, sondern vorgestern auch auf Level 80 gebracht. Das ganze war sicherlich ein rasanter Ritt, von dem ich aber vermutlich noch die eine oder andere Geschichte erzählen werde. Meine Priesterin trägt den Namen Alysaria und lehrt den Mächten des Bösen auf dem Server Gul’dan mit ihren Schattenfähigkeiten das Fürchten…….zumindest in der Theorie. :D

Ich hoffe das ich euch in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren einige schöne Geschichten aus Azeroth näherbringen kann. Ich werde mein bestes tun um diesen Blog zu unterstützen. In diesem Sinne…..für die Horde!

Alysaria

…ja, nach etwas längerer Abwesenheit aus beruflichen sowie privaten gründen kann ich endlich wieder schreiben!

Und werde dies auch sofort in angriff nehmen.
Zuerst, was hat sich in Sachen WoW bei mir getan:

Mein Krieger Kabash hat Lv 70 natürlich schon lange erreicht und war ein sehr großer PvPler, der jetzt alelrdings auf Eis liegt.

Mein neuer Charakter ist, natürlich, ein Todesritter! (Name: Kábash) Und was soll ich sagen: Ich hab Ihn gesehen und habe mich sofort in Ihn verliebt. (Lasst das nicht meine Freundin lesen ;) )

Er ist einfach perfekt und ich habe noch nie so einfach gequestet wie mit Ihm. Auch vom RP Hintergrund her kam er mir gut gelegen. (Spiele ja auf Dem konsortium RP-PvP Server)

Also ab hier kommt dann ein etwas längerer Text:

Nach dem Todesritter Startgebiet (welches wirklich phantastisch gestaltet wurde) machte ich mich natürlich auf in die große Scherbenwelt, viel gibt es hier aber glaube ich nicht zu erzählen da die mittlerweile eh jeder schon in und auswendig kennt.

Viel mehr freute ich mich als ich mit Lv 68 das erste mal nach Nordend gehen konnte. Anfangen wollte ich in der Boreanischen Tundra. Das Questen ging schnell und schon bald erreichte ich Lv 70. Mit meiner DD Blutskillung sollte ich mit in “Den Nexus” als DD.

War eine Random Gruppe, die aber super was drauf hatte. Nexus komplett gecleart beim Firts Try und gleich mal ein paar hübsche Schultern abgestaubt.

… wir springen mal etwas vor …

Gestern dann in den wunderschönen Grizzlyhügeln Lv 74 geworden und mich aufgemacht nach Zul ´Drak.
Dort angekommen erstmal etwas über das Design geärgert, welches mir bis jetzt immernoch nicht zusagt…

Naja…

Meine Meinung zum Todesritter:

Sehr schöne Klasse ebenfalls auch im PvP. Caster haben kaum eien Chance, das einzige was mir bis jetzt wirklich gefährlich werden konnte waren Hexenmeister und Frostmagier.

Aber Dks sind ware DPS Maschinen, auf 74 mit Runenstoß schon 6,3k Crit rausgehauen, Self-Heal in jeder Situation 1100 DPS jetzt schon.

Ganz ehrlich: Ich bin verwundert ;)
Mal sehen wie das ganze auf Lv 80 dann wird mit T7.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Es grüßt
euer Kab

( das Addon das mit dem Schnee kam )

Das mit dem Umzug verschiebt sich nochmals um 8 -10 Wochen, weil die Wohnung nicht fertig renoviert ist. Mist.

So habe ich mich dann kurzentschlossen über das Addon hergemacht ( Neugier dein Name ist Weib). Nach 3 Stunden erfolgloser Installation stellte sich heraus – meine DVD ist evtl beschädigt also fix nach einer externen Quelle umgesehen und heruntergeladen. Installieren patchen und fertig. Draußen fiel der erste Novemberschnee.

Ein klein wenig Schmetterlinge der Neugier hatte ich schon. Was erwartet mich wie wird es werden ? Nun ja. Der Einstiegstrailer war hübsch gemacht – im Vergleich zum BC Trailer schneidet er trotzdem nicht so gut ab.

Tundra oder Fjord ? Fjord oder Tundra ? Ich entschied mich fürs Fjord – und habe es nicht bereut. Während sich gefühlte 95% des Servers in der Tundra ausgebreitet haben, war es im Fjord vergleichsweise ruhig. Und dann…. schlug die Stunde der Entdeckerin.
Ich weiß nicht wie lange ich herumgeritten bin und einfach nur die Atmosphäre genossen habe. Das Design und die Musik sind überall stimmig, man genießt es.

Auch die Questlinien sind nicht mehr ganz ” nimm alle 20 an mach sie und komm dann wieder ” .
Sondern : nimm erstmal 2 an, komm wieder und ich hab 3 weitere Questlinien für dich. Dieses stufenweise Aufschalten hat mich positiv überrascht und es gefällt. Weniger haben die verbuggten Quests gefallen über die ich gestolpert bin.

Vom Fjord weiter in die Drachenöde, zur Feste Wintergarde und nach Sternenruh. Besuch bei Thrall , eine Schlacht um Unterstadt und das Video an der Pforte des Zorns. Wow, genial, man staunt. Von der Öde weiter in die Hügel, Zul’Drak und Eiskrone.

Eiskrone. Absolut schöne Quests, sehr stimmig erzählt. Stufenweises Aufschalten neuer Questlinien, sich verändernde Umgebung. Nervig ist nur das Gruppenmitglieder einen nicht mehr sehen wenn man in der Questreihe weiter ist oder schon andre abgeschlossen hat – obwohl man an derselben Stelle steht. Etwas unglücklich gelöst meiner Meinung nach.

Nun ist mein ” kleines ” Seelchen ” Stufe 80 – und noch längst nicht durch mit den Quests. Oft bin ich einfach nur mit dem Flugmount unterwegs, immer auf der Suche nach lohnenswerten Schnappschüssen.

Bei sovielen Vorteilen kommen nun einige kleine Dinge, die mir negativ aufgefallen sind.
– die Questrewards sehen alle ziemlich gleich aus
– viele Quests waren / sind verbuggt
– Dalaran und die Flugverbotszone : man weiß nicht wo und wie sie anfängt, es kann einem also durchaus passieren das man mitten in der Luft abgemountet wird und dann trotz Fallschirm unsanft unten aufschlägt.
– die Serverfirst Achievements müssen absolut nicht sein
– das Tier 7 aller Klassen sieht mit Verlaub – beschi….en – aus
– Tausendwintersee : wo sind die steuerbaren Flugzeuge aus der Beta hin, die fahrbaren Panzer ( ich denke das hat einige gereizt – nicht nur mich )
– satte FPS Einbrüche bei Zonenwechseln, einloggen in Dalaran kann ich getrost vergessen ( ich habe hier den leisen Verdacht das der ganze Kristallsangwald mitgeladen wird )
– Statistiken nun einsehbar im Arsenal samt Achievements ( Arsenalflames hallo !! ” warum hast du das und jenes Achievement noch nicht, blubber bla ” )

So. genug genörgelt, mein Todesritter wartet, er braucht noch warme Stiefel für Northrend :-)

Und wo kommt der Todesritter auf einmal her in meinem Charakterbildschirm ?

Mit diesen Worten verabschiede ich mich in meine internetlose Zeit namens Umzug ;-)

Wer sich mal bei Thrall zu Hause umsehen kann gerne mal hier tun.

Mittlerweile habe ich die Scherbenwelt hinter mir gelassen und mich im heulenden Fjord & der boreanischen Tundra niedergelassen. Mein Todesritter ist aktuell Level 71 und hat mit seiner Bloodskillung schon den Nexus und die Burg getankt. Beide neuen Gebiete gefallen mir sehr gut, wobei mir die Tundra mehr zusagt und bei den Instanzen finde ich die Burg schöner von der Optik, jedoch finde ich die Bosse im Nexus anspruchsvoller, grade im Bezug auf “Movementkrüppel”.

Ansich macht mir mit Novox die Bloodskillung am meisten Spaß, da man hier eigentlich nie reggen muss und man in Unholy meiner Meinung nach zu viele Downtimes hat.

« Previous PageNext Page »

Design Downloaded from www.vanillamist.com

Creative Commons-Lizenzvertrag
Diese Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.