Spieler


Ja. Das schonmal vorweg. Immer? Nein, hängt von versch. Faktoren ab. Das auch schon mal vorweg. Doch fangen wir am Anfang an.

Dazu vielleicht mal zwei Bilder im Vergleich:

 

links: Ich mit Level 47, voll auf Vergeltung; rechts: Ich heute mit Level 60, voll auf Heilig/Schutz

Der Unterschied? Sieht man schon. Einmal kriegerisch und auf Schaden ausgelegt (klar, Solospiel eben) und heute Heilerklamotten.

Doch ist das die Rolle des Paladins? Und wenn ja, wie kommt man ihr am besten nach?

Da ich mir einbilde, den Paladin als Klasse doch sehr gut zu kennen hier mal eine kleine Paladin-Erklärung und -Einführung samt Tipps&Tricks und guten Items von mir für Euch Paladine und Nicht-Paladine.

» weiterlesen

Account erstellt: 16. April 2005, 12:41 Uhr
/played (Mainchar): 28 Tage, 4 Stunden

First Contact
Die Entwicklung von WoW hatte ich damals lange verfolgt. Immer wieder gab es (immer mehr) Screenshots, dann die ersten bewegten Bilder. Ich war von Anfang sehr angetan, konnte mich aber dennoch nicht sofort zum Kauf durchringen. EIn Grund, warum ich mir das Spiel dann doch zugelegt habe, war, dass sich „Offline-Spiele“ nicht wirklich weiterentwickelten und das Spielen gegen den Computer langweilig wurde. Von World of Warcraft versprach ich mir dagegen Abwechslung und eine gewisse Langzeitmotivation.

Also entschied ich mich dann doch für den Kauf, schritt entschlossen in den Laden … und bekam gesagt, dass das Spiel ausverkauft sei. :) Aber egal, die Entscheidung war getroffen und ich bestellte bei Amazon (wo man bereits seit einiger Zeit das Addon vorbestellen kann).

Beim Auspacken des Spieles fiel mir sofort die schöne Verpackung und das dicke Handbuch auf. Mit der Installation hatte ich keine Probleme und auch das Anlegen eines Accountes ging fix (dass ich vorher tagelang überlegte, welche Klasse/Rasse ich spiele und welchen Namen ich dem Char gebe, lasse ich hier mal weg *g*).

Vom Spiel selbst war ich sofort begeistert und stolperte die ersten Level staunend durch die Welt. Alles war neu und weckte den Forscherdrang, der zwar inzwischen logischerweise etwas nachgelassen hat, aber immer noch da ist.

Best Happening
Die großen High-Level-Instanzen kenne ich auch noch nicht von innen. Aber irgendwann … :)

In der Gruppe war das bisher schönste Erlebnis für mich die Niederstreckung von Darkmaster Gandling und seinen Kumpels in Scholomance. Ich weiß noch, wie wir plötzlich alle in die Nebenräume teleportiert wurden und uns von dort erstmal wieder zum Boss durchkämpfen mussten (wenn ich Exorzismus nicht gehabt hätte …). Der erste Versuch scheiterte knapp. Beim zweiten Mal schafften wir ihn dann.

Nach wie vor schön sind auch die Augenblicke, in denen man solo etwas erreicht. Sei es, einen starken (Elite-)Gegner zu erledigen oder eine lange Questreihe abzuschließen. Darüber freue ich mich noch heute.
Ach ja, und ganz aktuell: Gestern mit dem Krieger (Level 34) einen anderen Krieger (Level 37) erledigt. Ja, über sowas freue ich mich auch. :)

Noob Happening
Oh ja, das werde ich nicht vergessen: Ich loggte mich zum ersten Mal ein und bewunderte die Welt. Komisch war nur, dass alle anderen Spieler schneller liefen als mein Char. Ich probierte alles mögliche, schlug im Handbuch nach, fragte über /s andere Spieler … aber ich fand keine Lösung und niemand konnte mir helfen.
Irgendwann, ich glaube es war purer Zufall, drückte ich die Taste rechts neben der Numlock-Taste. Und endlich konnte ich rennen. :)

Später, es dürfte bei Level 40 oder 45 gewesen sein, waren wir mit einer Gruppe in irgendeiner Instanz. Wir kämpften hart, starben aber trotzdem. Ich belebte meinen Geist wieder und machte mich auf den Weg in die Instanz, als ich gefragt wurde, warum ich denn nicht den Seelenstein benutze habe … peinlich, weil wir so von vorne anfangen konnten. :)

Aber auch heute passieren mir natürlich ab und zu Fehler(chen); ohne wäre es ja auch langweilig. :)

Worst Happening
Hmm, da will mir irgendwie nichts passendes einfallen. Sicher, wie bestimmt jeder hab‘ ich auch schon mit unfreundlichen/unfrairen Spielern zusammengespielt. Aber bisher war noch nie etwas dabei, was ich als wirklich schlimm bezeichnen könnte. Und bis jemand auf meiner ignore-Liste steht, muss schon sehr viel passieren (nach wie vor ist diese Liste leer).

Das schlimmste Erlebnis in spielerischer Hinsicht war vielleicht der Abschluss der Epic-Questreihe des Paladins: Wir kämpften uns ohne Probleme bis zum Todesritter vor – der machte allerdings in wenigen Augenblicken Hackfleisch aus uns. Beim zweiten Versuch erledigten wir ihn, nur stand der Geist des Pferdes nun an der falschen Stelle. Puh, das war schon übel. :)

Allgemeines
Ich hätte damals nicht gedacht, dass mich WoW so lange fasziniert. Aber das Spielen mit oder gegen andere Menschen macht eben wahnsinnig viel aus.
Klar, hier und da gibt es noch Ecken und Kanten (mehr Möglichkeiten für 5er-Gruppen beispielsweise), aber im Großen und Ganzen bin ich absolut zufrieden und finde auch, dass Blizzard einen tollen Job macht. Millionen von Spielern (bzw. den Großteil *g*) bei Laune und die Technik so gut es geht am Laufen zu halten ist schon ein ziemlicher Kraftakt.

Ein Gruß geht an die, mit denen ich nun schon eine ganze Weile zusammenspiele. Wir sind zwar nur eine sehr kleine Gemeinschaft, aber genau das gefällt mir persönlich sehr gut.

Und auch wenn ich selbst noch nicht sofort in die neuen High-Level-Instanzen gehen kann und überhaupt nicht weiß, bei welchen Klassen oder Quests es Bugs, Probleme oder Unstimmigkeiten gibt, freue ich mich auf neue Inhalte.

Auf ein weiteres entspanntes Jahr World of Warcraft und viele weitere interessante Weblog-Artikel und -Kommentare.

Sobald der AQ Torevent vorbei ist und die AQ-Truppen sich zurückziehen wird in Silithus eine neue Questmöglichkeit freigeschaltet, der Feldeinsatz. Solo oder in kleinen Gruppen sind dabei unterschiedlichste Aufgaben zu bewältigen, die allesamt sowohl XP, als auch Reputation beim Zirkel des Cenarius und auch ein wenig Kohle bringen. Das Wichtigste jedoch sind sicherlich die (am Ende epischen) Belohnungen, die erreicht werden können. Endlich also erste Questreihen mit den lang ersehnten epischen Belohnungen auch für Solospieler. Umfangreiche Infos und Links im WoW Wiki.

Seit Anfang des Jahres spiele ich einen Tauren-Krieger auf einem RP-PVE-Server. Der Grund war, dass viele der anderen 60er aus der Gilde dort einen neuen Char begonnen haben und somit eher selten auf Dun Morogh (der zu dieser Zeit lange Warteschlangen und schlechte Latenzen hatte) anzutreffen waren. Und da das Zusammenspiel mit Bekannten oft mehr Spaß macht, als sich Zufalls-Gruppen anzuschliessen, habe ich nach einigem Zögern ebenfalls einen neuen Charakter angefangen.

Ich sträubte mich anfangs ein wenig gegen einen Neuanfang, wollte ich doch meinen Paladin weiterbringen. Da ich aber nach wie vor wochentags nicht sooo viel Zeit (z. B. für die großen Instanzen) habe, beschloß ich, den Paladin erstmal in den wohlverdienten Urlaub zu schicken. Immerhin ist er mit 60 nicht mehr der Jüngste. :)
Das Epic-Pferd wird aber irgendwann noch geholt. :)

Der Krieger steht kurz vor der 30 … und ich hätte nicht gedacht, dass er mir solchen Spaß macht.
Die für mich größte Umstellung war natürlich, sich und andere nicht mehr heilen zu können. Zwar muss ich nun auch nicht mehr die Mana-Anzeige im Auge behalten, aber dafür klebt mein Blick an der Wut-Leiste.

Was ich schon oft gelesen, aber nie selbst einschätzen konnte – dass das Leveln und Mob-Kloppen im Gegensatz zum Paladin schneller geht – ist tatsächlich so. Ist natürlich irgendwie auch nachvollziehbar, aber es selbst zu erleben, ist noch ‚was anderes. :)

Momentan bin ich noch sehr unschlüssig, wie ich am besten das Interface gestalte bzw. die einzelnen Fertigkeiten anordne. Zur Zeit komme ich noch gut mit den Standardleisten aus, wobei ich allerdings Essen und Tränke noch umständlich aus dem Inventar heraus benutze (dafür muss also noch ’ne eigene Leiste her).
Vielleicht können mir ja andere Krieger – wir haben ja auch einige im Team – ein paar Tipps geben.

Ach so, gestern nacht hatte ich anscheinend mal richtig Glück: Auf den Feldern der Nethander-Siedlung in den Vorgebirgen von Hillsbrad fand ich auf einem alten Karren eine robuste Truhe. Neben ein paar für mich unnütze Dinge befand sich auch ein [item]Handfester Dreiecksstreitkolben[/item] darin (mit Eigenschaften, die sehr gut zu einem Krieger passen).
Und so wie es aussieht, scheint diese Waffe nur sehr selten zu droppen.

Und ja, genau davor graut mir schon seit längerem. Was war ich froh, mit dem Paladin endlich dort raus zu sein. :)

Micha fragt in einem Kommentar:

Kennt eigentlich jemand jemanden auf Kael’Thas? Oder kann sagen was das überhaupt für ein Server ist, ob deutscher, englischer oder französischer?? Aber speziell ein Kontakt auf/zu dem Server wäre sehr wünschenswert :)

Worum es geht? Keine Ahnung, eventuell eine Abrechnung zwischen Horde/Allianz, ein freudiges Wiedersehen, was auch immer, aber wir helfen gerne mit bei der Suche :-)

Gestern hatte ich meine erste Bekanntschaft mit einem Farmchinesen.
Ihr wisst nicht was ein Farmchinese ist? Kurzgefasst: Ein sich meist kurzfassender, brüchig englisch sprechender Charakter (meist Magier oder Jäger auf Stufe 60), dessen einziges Ziel es ist, an reichlich viele seltene, rare und epische Gegenstände heranzukommen, um sie dann später zu Wucherpreisen zu verkaufen und damit reichlich an Gold zu scheffeln (siehe auch: „Während-ich-noch-die-Mobs-drum-kaputtschlage-Kisten-Wegplünderer“ oder „Ninja-Looter“ :p).
So kam es, dass ich gerade in Azshara mit meinem Hexer die Mobs um eine Kiste plättete, während ein 60er Jäger sich bereits daranmachte, sie zu öffnen.
Ich *whisper*: „Wollen wir die wenigstens fairerweise teilen? Ich lad dich mal eben ein…“
*/invite*
Ich: „Ich kann ja mal reinschauen, was drin ist.“
*Jäger lootet währenddessen schon vollständig die Kiste*
[item]Manatrank[/item]
[item]Manatrank[/item]
[item]Manatrank[/item]
[item]Knochenknacker[/item]
Ich: „Hmpf okay, den Knochenknacker behalt meinetwegen, darf ich dann wenigstens die Manatränke haben?“
Farmchinese: „u need?“
Ich: „Umm… no, it’s alright, keep the blue item, I would just like to recieve these mana potions, please.“
Jäger: „LOL ok stupid“
Er gibt mir ein paar Manatränke rüber und haut ab. Ich war etwas zerknirscht, weil ich ihm extra den Knochenknacker überlassen hatte (sehr wohlgemerkt, ein blaues und kein grünes Item, wie hier, zumindest bei mir, falsch angezeigt :p) und er sich nicht mal bedankte… nach einiger Zeit, als ich den Vorfall endlich verdaut hatte :p, kam er dann plötzlich wieder und handelte mich mit ein paar weiteren Tränken an.
Jäger: „drink!!!!“
Oo
Mehr kann ich dazu kaum sagen :p

Ohja und heute durfte ich die Bekanntschaft mit dem gefürchtesten Huhn des WoW-Imperiums machen ;) El Pollo Grande, das schwarze Huhn des Todes überraschte mich doch tatsächlich nach dem Abgeben einer HM-Quest. Echt herzallerliebst, am liebsten hätt ichs ja mit heim genommen und geknuddelt, anstatt es töten zu müssen, aber manchmal hat man eben keine Wahl ^^

Ein herzliches Hallo Allerseits,

Litidian mein Name ist Sebastian Gingter und ich bin der ‚Neue‘ hier im Team. Da sich das so gehört stelle ich mich auch gleich erstmal vor. Ich bin 27 Jahre alt, bin Student der Angewandten Informatik und spiele WoW seit Februar ’05. Also fast schon ein Jahr lang. Als Informatik-Student bin ich natürlich immer etwas Technik-Affin und von daher spiele ich auch gerne mal mit neuen AddOns herum, werde Euch also hier sicher auch mit der einen oder anderen Neuigkeit versorgen können.

Mein Hauptchar ist Litidian, ein 60er Nachtelfen-Druide auf Malfurion (PvE), der hier rechts zu sehen ist. Für das Foto hat er sich übrigens in seine Paradeuniform geworfen ;-). Litidian ist inzwischen ein recht erfahrener Druide, der auch schon einige Male im geschmolzenen Kern war und sicher einiges zu berichten haben wird. Neben meinem ‚Liti‘, wie er von Freunden genannt wird, spiele ich auch noch Grem: Einen ganz jungen Tauren-Schamanen (13) der noch recht grün hinter den Ohren ist. Grem treibt sich auf dem Syndikat (RS-PvP) rum und dort versuche ich, ernsthaftes Rollenspiel zu betreiben. Nunja, dass das nicht immer ganz leicht ist werdet ihr hier früher oder später lesen können *g*.

Soviel erstmal zu meiner Vorstellung. Man liest sich ;-)

Viele Grüße und einen schönen Start in die neue Woche,

Sebastian

aber unsere Freundschaft nicht…. so oder so ähnlich könnte man die vor kurzem gepostete eBay-Auktion meines Ex-Gildenmeisters beschreiben, der seinen Account/Char („Samun“) vertickert hat. Denn wie ich jetzt erfahren habe, ist der Käufer der jetzige Gildenmeister :-) Warum? Er ist der Meinung, daß es zu schade wäre, den Char jemanden Fremden in die Hände zu geben. Und hat daher den Char geparkt. Auch in der Hoffnung, daß Samun eines Tages wieder zurückkommt. Na, wenn das nicht eine echte WoW-Freundschaft ist.

Vor einiger Zeit habe ich „Pingpong“ zum leben erweckt eigentlich nur um einen Freund einen Gefallen zu tun und bei einer Gildengründung zu helfen.

Pinpong ist Troll Jägerin und mittlerweile 32 Jahre alt. Ich hätte niemals Gedacht, dass Jäger spielen so viel Spass macht. Was mir bei ihren Abenteuern mit Siegfried, ihrem treuen Begleiter, aufgefallen ist, ist dass das Leveln rasant vorrangeht. Ich lese keine Quests mehr, muss nicht mehr schauen wo ich die Items finde und wenn man mal nicht weiterkommt wird kurz ein älterer Freund gerufen und schon ist die Sache erledigt.

Alles in allem ist so ein Twink aber ein willkommene Abwechslung vom Tank und Farm Alltag und man kann sich auch mal der Verantwortung in der Gilde entziehen und entspannt seinen Weg gehen.

pingpong

Da heute so gut wie nichts geht und ich auf einem der Server bin, die vom Umzug betroffen sind, kann ich Euch genau so gut von den Erfolgserlebnissen meiner neuen Gilde berichten.

Update: Ich hab das gestern gebloggt, aber unser schönes Blog ging gestern auch nicht.

In einer neuen Gilde bin ich zum einen, weil ich in einer Gilde sein will, in der vor allem Spass gross geschrieben wird und zwei meiner Online-Kameraden dahin wechselten und zum anderen, weil ich eine Gilde gesucht habe, in der ich trotz Berufstätigkeit ausgiebig zum Raiden komme. Nun hab ich beides: Spass und ich komm aus dem Raiden kaum mehr raus. » weiterlesen

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Design Downloaded from www.vanillamist.com